Hervorgehoben

Wir ehren die Toten. Wir schützen die Lebenden. Heute am Denkmal für die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus im Berliner Tiergarten. Sebastian Czaja, Vorsitzender der FDP im Abgeordnetenhaus von Berlin, legt einen Kranz nieder. Armin Grabs (LiSL-Bundesvorstand) und Helmut Metzner (LiSL Berlin-Brandenburg) tun es ihm gleich: Auch die Liberalen Schwulen und Lesben ehren die Menschen, die die nationalsozialistische Menschenfeindlichkeit um ihr Leben gebracht haben.

Unser Auftrag bleibt, wie es Sebastian Czajas Kranz formuliert: „Der Opfer gedenken. Menschenrechte verteidigen.“
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook anschauen

Liberale Präsenz beim Neujahrsempfang des Regenbogenfonds.

Neujahrsempfang des Regebogenfonds: Sebastian Czaja, Generalsekretär und Fraktionsvorsitzender der FDP Berlin (Bild 1 und 2 in der Mitte) zeigt für Berlins Freie Demokraten Präsenz: Gerhard Hoffmann, der Mentor und Hauptredner der Veranstaltung (Bild 2; 1 v. re.) freute sich neben den Senatoren Lederer und Behrend auch einen liberalen Spitzenvertreter begrüßen zu können. Helmut Metzner, LiSL-Landesvorsitzender und Leiter der FDP-Landesgeschäftsstelle und LGBTI-politischer Sprecher der Landespartei Sebastian Ahlefeld (Bild 1; v. li. und 3. v. li.) freuen sich: Gesellschaftliche Vielfalt und Freiheit sind bei Berlins liberalen Abgeordneten Chefsache.

Der Leiden der Toten gedenken – Die Rechte der Lebenden schützen.

Zum Jahresauftakt hält die Berliner Community inne und zusammen. Ein Blumenmeer aus Kränzen erinnert an die Verfolgung der Homosexuellen im Nationalsozialismus. Sebastian Czaja (links) legte für Partei und Fraktion Kränze nieder. Wir gedenken der Opfer und schützen die Rechte der Lebenden. Der Leiter der Landesgeschäftsstelle Helmut Metzner und der LGBTI-politische Sprecher der Landespartei Sebastian Ahlefeld legten den Kranz für die Landespartei nieder.